Maurits Boettger

de




Geboren 1990 in Karlsruhe, lebt und arbeitet in Köln
2012-2017 Kunsthochschule für Medien Köln
2014 Universidad Nacional de Colombia, Bogotá

In seiner Arbeit hinterfragt Maurits Boettger Prozesse in der Wahrnehmung. Er dekonstruiert Informationsträger wie Licht, Ton, Luft und ermöglicht durch gezielte Eingriffe Perspektivwechsel, die den Betrachter seiner Wahrnehmung bewusst werden lassen. Auch die Zeit behandelt Boettger wie ein Medium. Auf spielerische Art werden kosmische, biologische und physikalische Zeitmesser manipuliert und machen Zeit anders erfahrbar. Seine Arbeiten werden als Videos, Apparate, Installationen oder interaktive Apps gezeigt.


Einzelausstellungen

März 2017     Aus Zeit, Hybrid Space Lab, Köln


Gruppenausstellungen

März 2018     The Long Now, Kunstverein Bochum
März 2018     The Long Now, Museum Goch
Jan. 2017       Appdate, Neuwerk Konstanz
Nov. 2016      Studionight #2, City Center Studio, Köln
Feb. 2015      Cómo, Los Funambulos, Bogotá
April 2014      Kunsthoch46, raumLABOR, Braunschweig
Dez. 2013      Let’s make a Campfire, Köln
Juni 2013       A, Jack in the Box, Köln


Festivalteilnahmen

April 2018      European Media Art Festival No 31, Osnabrück
Okt. 2017       Generate, Shedhalle Tübingen
Nov. 2016      Midbo, Bogotá
Nov. 2013      extra, experimental trails, Leipzig


Stipendien

Juli 2018        Artist-in-Residence Programm KulturKontakt Austria, Wien
Aug. 2014      DAAD-Stipendium für ein Semester an der Universidad Nacional de Colombia